Wie sieht Ihr persönliches Commitment in Hinblick auf Sinn und Zweck Ihres Unternehmens aus?

Verfügen Sie über passende empathische Kompetenzen und kennen Sie die Bedürfnisse Ihrer Teamkollegen?

Welche Art der Führung braucht es im agilen Kontext, in selbstbestimmten Teams oder in komplexen Veränderungsprozessen?

Coaching für Menschen mit Führungsverantwortung

Vor etwa 15 Jahren reichte es noch eine hohe Fachkompetenz und grundlegende Führungskompetenzen im Bereich “Weisung und Kontrolle” zu haben.

Heute erwarten die Kolleginnen und Kollegen umfassende soziale Kompetenzen und insbesondere auch mehr demokratische Führungskompetenz, besonders im selbstbestimmten Kontext von Teams und Organisationen.

 

Ihr Nutzen

Im Coaching Prozess bereiten wir Sie auf neue Führungsrollen vor und unterstützen Sie dabei, Ihre Führungskompetenz auf- und auszubauen.

Unser Coaching gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Führungsstil zu reflektieren und Ihre Kommunikationsfähigkeit, Konflikt- und Lösungskompetenz zu verbessern.

Es hilft Ihnen dabei Talente und Potenziale zu entdecken und zu nutzen, damit Sie Ihre Führungsaufgaben einfach noch besser wahrnehmen können.

Unser Vorgehen

Unser Coaching ist immer situativ und individuell an den Bedürfnissen des Auftraggebers (im folgenden Coachee) orientiert. Wir beschreiben hier am Beispiel einen Rahmen für einen typischen Verlauf zum Verständnis des Prozesses.

In einem ersten, persönlichen Gespräch mit dem Coachee lernen wir uns näher kennen, um herauszufinden, ob wir zueinander passen und miteinander arbeiten wollen. Gemeinsam mit Coachee und Auftraggeber klären wir die Ziele und Rahmenbedingungen des Coachings.

Im ersten Coaching-Gespräch führen wir gemeinsam mit dem Coachee eine Feinabstimmung seiner Ziele durch. Diese werden wir zur späteren Überprüfung der Zielerreichung schriftlich festhalten. Weiterhin strukturieren wir den Coaching-Prozess, um das Erreichen der Ziele optimal zu unterstützen, und geben Unterstützungsaufgaben.

Eine Coachingeinheit dauert typischerweise 60 – 90 Minuten. 

Die weiteren Coachings finden in Abständen von 2 bis 4 Wochen statt. Individuelle Unterstützungsaufgaben helfen den Coachees in Veränderung zu kommen. Am Ende wird die Zielerreichung reflektiert und Tools zur nachhaltigen Verankerung besprochen.

Die hier beschriebene Vorgehensweise in Anlehnung an dem Growth Coaching Modell (vgl. http://www.growthcoaching.com.au/about/growth-approach) ist ein möglicher Rahmen, der sich im beruflichen Kontext vielfach bewährt hat. Der Prozess und die individuelle Potenzialentfaltung können von der üblichen Reihenfolge abweichen und iterativ eine Reihe von Schleifen enthalten.

  • Das „wirkliche Ziel“ ist oftmals ein Ziel, das anfangs nicht offensichtlich ist. Wir klären gemeinsam, wie es genau lautet bzw. aussieht. Und vor allem: Wie sieht das ideale Ergebnis aus?
  • Wie wird die „aktuelle Realität“ vom Coachee wahrgenommen? Wie genau nimmt der Coachee diese wahr?
  • Die Aktivierung von inneren Ressourcen führt dazu, dass wir mehr Handlungsoptionen haben. Entsprechende Unterstützungsaufgaben helfen dabei.
  • Welche individuellen Metaprogramme laufen beim Coachee in verschiedenen Situationen ab? Wie kann der Coachee diese bewusster zum Vorteil aller Beteiligten steuern?
  • Wie kann der Coachee seine individuellen Handlungsmuster bewusst wahrnehmen und entscheiden, welches am besten für alle Beteiligten geeignet ist?
  • Welche Methoden können vom Coachee selbst in Zukunft genutzt werden, um Veränderung nachhaltig zu gestalten?

Eine weitere Möglichkeit die Potenziale im Führungskontext sichtbar zu machen, liegt in einer DNLA-Potenzialanalyse. Ausgangspunkt ist die im aktuellen Führungskontext erstellte Führungslandkarte und die Hinweise für Entwicklungspotenzial.

Dazu mehr im Bereich Potenzialentfaltung.

"Man kann einen Menschen nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.”

Galileo Galilei

LACOBE GmbH
Geschäftsführer
Prof. Dr. Volkmar Langer
Im Dubben 35
D-31789 Hameln
+49 51 51 996 1413
Kontakt aufnehmen